Präsenzival im Juli

27.07.22 bis 31.07.22

Freie Plätze:   ja

zurück zur Übersicht

Lasst uns das Leben feiern, das Leben würdigen in Vielfalt, Fülle und ungehemmtem Fluss, sich ständig wandelnd, bewegend.
Das Leben dort würdigen, wo es verletzt ist, wo Bewegung stockt, wo wir fest stecken.

Wie sehen 5 Tage aus, in denen wir miteinander Facetten des angewandten guten Lebens erforschen?
Was ist Würde?
Möchtest Du mit mir spielen und toben, leise sein und mit dem Bauch auf der Erde liegen?
Beim Präsenzival möchten wir einen kulturellen Rahmen schaffen, der auf Präsenz und Bezogenheit beruht. Was kann uns unterstützen in Kontakt zu sein- mit uns selbst, mit anderen, mit unserer Umgebung, mit der Welt und einem urteilslosen Mitbekommen der Stellen, wo wir dazu nicht in der Lage sind?

Wir wollen eintauchen in improvisierten Tanz, in Prozesse der Verkörperung, ins Öffnen von Wahrnehmung, in Austausch und in Stille.

Außerdem bekommt unser Genährt-sein einen besonderen Fokus – wie nähren wir uns und unsere Umgebung in diesen Tagen – physisch, energetisch, emotional und geistig?

Etwa eine Stunde am Tag sorgen wir in Bezugsgruppen für unser aller genährt sein und die Verbundenheit mit dem Boden, den Pflanzen, der Luft, dem Wasser, den Tieren. Es gibt die Gelegenheit im Garten der Gemeinschaft zu ernten, was wir essen werden, zu pflegen, wahrzunehmen und einen Wildblumenstrauß für die Morgenrunde zu sammeln.

Wie gestaltet sich ein Essen, das DICH und uns alle unterstützt mit dem zu sein was ist? Klara wird während des Präsenzivals mit uns gemeinsam die Küche beleben.

Elemente der Tage

  • Praxis (Meditation, Loopen, Stehen mit der Erde)
  • Morgenkreis
  • Freie Workshopzeit/LAB
  • Kulturimpulse
  • Engeln
  • Freie Zeit zum Sein, Schwimmen im See, Tanzen, Spielen, Feiern, Begegnen
  • ContactImpro
  • angeleitete somatische Räume
  • Carezeit (Garten, Küche, Pflege der Räumlichkeiten)
  • Integrationszeit in Bezugsgruppen
  • angewandtes gutes Leben 😉

Zeit und Raum:

Anreise Mittwoch, 27.07.2022 zwischen 14 und 17 Uhr, Start 17 Uhr
Abreise am Sonntag, 31.07.2022 ab 14.00 Uhr, nach dem Mittagessen
Ort: Gemeinschaft Sonnenwald, Seewald-Schernbach

Teilnahmebeitrag

Der Sockelbeitrag, 260 Euro, deckt alle Fixkosten, inkl. Bio-Vollverpflegung mit Gemüse aus Schernbach, Übernachtung im Zelt oder Schlafsaal, sowie die physischen Räume für Tanz und Begegnung, und eine minimale Aufwandsentschädigung für die Organisatoren

Der Solibeitrag, 400 – 0 Euro  sorgt für eine gesunde Vergütung der Organisatoren, für diesen wird es eine solidarischen Bietrunde am Samstag geben.

Die Anmeldung läuft über untenstehendes Formular

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 80 € fällig um deinen Platz zu reservieren. Du erhälst dazu von uns eine Mail. Der Rest des Sockelbeitrags wird bei Anreise fällig.

Falls du dir den Sockelbeitrag nicht leisten kannst und gerne teilnehmen möchtest, schreib uns bitte gerne an und wir schauen nach einer guten Lösung.

Kontakt für inhaltliche Fragen: praesenzival@gutes-leben-akademie.de

Ausserdem

Im Feld von Kontakt (Improvisation) liegen Leidenschaft/Genuss/Neugier und Angst/Unsicherheit nah beieinander. Wir müssen nicht die coolen Kids auf dem Festival, der Wiese und der Tanzfläche sein.  Was, wenn es genauso sein dürfte wie es ist?
Du brauchst keine Vorerfahrung und musst nicht jedes Wort verstehen, welches hier steht. Es wird in alle Elemente ein Einführung geben.
Interesse und Neugier mit dem zu sein was auftaucht (Freude, Angst, Spaß, Visionen, Unsicherheit, Wut, Scham, Langeweile, Entspannug ….) ist das Wichtigste.

Kann ich meine Kinder und meine Oma mitbringen?

Ja, es sind alle Generationen herzlich willkommen:) Schreib uns gerne, was Du dafür brauchst und dann schauen wir zusammen, ob und wie das möglich ist.

Ich habe Angst vor Kontakt (Improvisation)/das ist alles neu für mich. Kann ich trotzdem kommen?

JA. Tanz ist ein Teil des Festivals. Im Feld von Kontakt (Improvisation) liegen Sehnsucht/Genuß und Angst/ Unsicherheit nah beieinander.  Wir müssen nicht die coolen Kids auf der Tanzfläche sein. Wie wäre es, wenn es genauso sein dürfte?

Du musst keine Vorerfahung in Contact Improvisation / Tanz/ eines der anderen oben genannten Kulturelementen mitbringen. Es wird zu allen Elementen eine Einführung geben. Neugierde und Offenheit sich selbst zu erfahren und mit dem zu sein was auftaucht (Angst, Freude, Überforderung, Spaß, Scham…) ist das Wichtigste.

 

 Ps. Wir tüfteln hier noch ein wenig und ändern ein bisschen, schau gern in den nächsten Tagen nochmal vorbei;)

Organisation & Leitung

Kursleiterin Annegret Finck

Annegret Finck

… ist gelernte Landwirtin, zurzeit in der Orgodynamik Ausbildung und kreiert Begegnungs-, Lern- und Erfahrungsräume für Frauen, junge Menschen und Gemeinschaften. Tief bewegt sie die Frage, wie eine Kultur, ein tägliches Miteinander, Rituale, ein Blick auf Gesundheit, Arbeit, Liebe und Ökonomie aussieht, welche dem Leben und der Lebendigkeit dienen. Wie wird und ist diese erfahrbar? Lebbar?
Sie ist begeistert und willens eine Kultur am eigenen Leib zu erfahren und mitzugestalten, zu der sie aus vollem Herzen „JA“ sagt.

Workshopleiterin Sarah Schöne

Sarah Schöne

… ist Gärtnerin und Tanzende, stellt ihr Leben in den Dienst der Lebendigkeit. Tanz, CI und BMC beeinflusst und durchwirkt ihren Alltag seit vielen Jahren. Auf der Suche nach einem radikal kooperativen Miteinander von Mensch und Natur studierte sie Ökosystemmanagement und brachte danach die Gärtnerei am Hof Sonnenwald auf den Weg. Als Gemeinschaftsgründerin hat sie viel Erfahrung in der Begleitung von Gruppen und forscht an Regenerativen Kulturen.

Kursleiter Fabian

Fabian

… tanzt Contact, praktiziert Zen und Akrobatik, unterrichtet Kommunikation und Achtsamkeit, gestaltet Prozesse für Gruppen und Einzelpersonen. Ihm liegt viel an Authentizität und Bewusstheit

Anmeldung zur Veranstaltung
Name(erforderlich)
Anschrift
Wo möchtest Du schlafen?(erforderlich)
Bitte berücksichtigt, dass wir Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer wünsche erst ab 14. Juli bestätigen können, da wir noch nicht wissen, wie hoch unser Kontingent an extra Zimmern ist. Gegebenenfalls müssen wir euch auf Matratzenlager oder eigenes Zelt vertrösten.
Einverständniserklärungen(erforderlich)